Aktuelle Artikel

Fünf kostenlose, handgeschriebene Schriftarten für Grafiken auf eurem Blog

15. August 2018



Heute gibt's endlich mal wieder einen Post zum Thema Bloggingtipps!

Wie euch vielleicht aufgefallen ist, hat sich mein Layout in den letzten Tagen gefühlt stündlich geändert. Insbesondere beim Header musste ich viele verschiedene Versionen ausprobieren bis ich mich dann endlich für eine Variante entscheiden konnte. Im Zuge dessen hat sich auf meinem Macbook ein ganzer Haufen an Schriftarten angesammelt, die ich nun nicht einfach ungenutzt lassen möchte. Also pickte ich mir fünf Fonts heraus und zauberte daraus ein kurzes Video. Allesamt sind im Handwritten-Stil gehalten, was mir als Kontrast zum unspektakulären Lauftext eines Blogs am besten gefällt.

Und weil mir das Schneiden von Videos generell sehr viel Spaß macht, wird es in Zukunft wohl Fortsetzungen mit weiteren Font-Sammlungen geben.


Summer HeartsMade with BBeaconFrutilla ScriptFelt Pen

So funktioniert die Installation für Mac und PC: Nachdem ihr die Schriftart heruntergeladen habt, findet ihr eine .ttf- oder .otf-Datei vor. Diese öffnet ihr mit einem Doppelklick und wählt anschließend "Installieren" aus – fertig! Jetzt könnt ihr sie in Photoshop, Word und Co. nutzen.

Wichtig zu wissen ist, dass sich die gezeigten Schriftarten eher nicht als Webfont (Hierfür empfehle ich Google Fonts!) eignen, sondern für Grafiken (z.B. Header) gedacht sind.

Ton in Ton

8. August 2018



[Werbung: PR-Sample*, Markennennung]

Dass meine Hose farblich fast mit dem Hintergrund verschmelzt, ist mir tatsächlich erst beim Anschauen der Fotos am Laptop aufgefallen. Aber sagen wir einfach, dass dieser Ton-in-Ton-Effekt bis ins kleinste Detail so geplant war. Ächem.



Bluse* von SMAINYC / Culotte von Bershka / Sandalen von Deichmann / Ringe von Primark



Das Highlight ist aber gar nicht die Hose, sondern die Bluse, die mir vor ein paar Tagen zugeschickt wurde. Obwohl die Ärmel länger sind, ist sie bei diesen ekelhaft warmen Temperaturen dank des dünnen Materials relativ angenehm tragbar.

Weil ich nicht schon wieder meine Birkenstocks tragen wollte, bediente ich mich am Schuhschrank meiner Mom. Dass mir ihre Sandalen viel zu klein sind, ist auf den Fotos zum Glück so gut wie gar nicht erkennbar – yay!



Warum dieser Post als Werbung gekennzeichnet ist, erfahrt ihr hier.

What′s up?

5. August 2018



[Werbung: PR-Sample*, Markennennung]

Wer mir auf Instagram folgt, wird das Chaos mit all den Namensänderungen und der Postingflaute bemerkt haben. Vielleicht auch nicht. Egal. Auf jeden Fall dachte ich darüber nach, diese ganze Blog-Sache einfach komplett zu beenden. Ich bekomme fast täglich extrem offensichtliche und lächerliche Bot-Kommentare und ach so tolle "Become our ambassador!"-Angebote. Zusätzlich regt es mich auf, dass jetzt alles "Werbung" ist und man überhaupt keinen Durchblick mehr hat. Und lädt man mal drei Tage kein Foto hoch, verabschieden sich direkt gefühlt dutzende Follower.



Aber so ganz ohne Bloggen? Nee, das wäre irgendwie nicht mehr ich! Denn neben all dem Gemecker, gibt es natürlich auch positive Seiten. Und die überwiegen auf jeden Fall: Man sammelt Inspirationen (und gibt vielleicht auch welche), trifft auf coole Leute mit ähnlichen Interessen und das beste: Man kann kreativ sein. Ganz besonders dann, wenn man die ungeschriebene "Pass dich der Masse an"-Regel einfach ignoriert. Kurz gefasst: Willkommen auf MEL.CLICK!



Bluse* von SMAI NYC / Shorts und Sandalen von H&M / Tasche von Romwe



Im ersten Blogpost auf der neuen Seite möchte ich euch ein Outfit mit einer von mehreren neuen Blusen zeigen, die in der letzten Zeit bei mir eingezogen sind. Um den Look alltagstauglich zu halten, kombinierte ich sie mit (Fake-)Ledershorts und klobigen Sandalen. Eins müsst ihr wissen: Damit ich solche Hosen in der "Öffentlichkeit" trage, müssen die Temperaturen wirklich verdammt hoch sein. Entstanden sind diese Fotos deswegen erst gegen 20 Uhr, als es draußen "nur" noch halbwegs erträgliche 30°C waren.

Mein persönliches Highlight ist übrigens die transparente Tasche, die zwar absolut überhaupt nicht praktisch ist, dafür aber umso besser aussieht!



Warum dieser Post als Werbung gekennzeichnet ist, erfahrt ihr hier.

Wishlist // Geschenkideen zum Geburtstag

24. Juli 2018



Ja, mein Geburtstag ist erst in ungefähr einem Monat. Aber für einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl ist es nie zu früh! 😁 Und obwohl es sich zwar schon um meine persönliche Wunschliste handelt, ist sie natürlich auch "allgemein anwendbar".

So ist eine kleine Polaroid-Kamera, die es übrigens auch in einigen anderen Farben gibt, sicherlich für alle Fotografiebegeisterten eine tolle Spielerei. Falls die zu beschenkende Person bereits eine Instax besitzt, sind die passenden Filme immer eine gute Idee! Auch hier stehen unterschiedliche Farben und Muster zur Auswahl. Neben dem weißen Standardmodell, gefällt mir die Variante "Candy Pop" mit bunten Punkten ziemlich gut.

Hier shoppen:
Fuji Instax Mini 9, Zweierpack Filme, Candy Pop Film
Netflix Geschenkkarte
iPhone-Hülle
"Hoch wie nie", "Die Wahrheit"
"Michael Jackson – King of Style"

Ähnlich ist es mit den Büchern. Seien es Sänger, Schauspieler, Sportler oder wer auch immer – eigentlich gibt es über jede halbwegs bekannte Persönlichkeit mindestens eine Autobiografie oder ein anderes Buch. Abgesehen davon ist so ein "analoges" Geschenk die ideale Gelegenheit, um sich endlich mal von all den Bildschirmen zu entfernen, die wir ansonsten ständig vor der Nase haben.

Und jetzt vergesst diesen Satz bitte direkt wieder, denn schließlich schauen wir doch alle gern Serien, Filme oder Dokumentationen. Netflix ist da wohl der ultimative Favorit, also unterstützt eure Freunde doch beim Binge-Watching und schenkt ihnen einen Gutschein!

Als letztes gibt's noch eine simple, aber dennoch nicht schlechte Idee: Eine Smartphone-Hülle. Achtet aber unbedingt auf das richtige Modell. Das klingt zwar doof, aber ich selbst habe es schon geschafft, die falsche Hülle für mein eigenes Handy zu bestellen.


© Bilder: Amazon, Netflix

Instagram @mel_click

© MEL.CLICKDesign by FCD (edited) • ImpressumDatenschutz