Schwarze Jeansjacke, lange Bluse mit Rosen und weinrote Lackboots

30. Oktober 2018



[Werbung: PR-Samples*]

Dass ich ein großer Fan von Kleidungsstücken im Flowerprint bin, ist ja kein Geheimnis. Und zu dieser kleinen Sammlung gehört seit Kurzem auch die Bluse mit Rosenmuster. Im Gegensatz zu den Blusen, die ich bisher von anderen Marken besaß, sind bei diesem Modell sowohl das Material als auch der Schnitt einfach perfekt! Der Stoff ist super weich, sehr angenehm zu tragen und macht einen recht robusten Eindruck.



Locker, aber nicht schlabbrig!


Das beschreibt den Schnitt wohl am besten. Denn mit Kleidungsstücken im Oversized-Look, insbesondere bei Blusen, habe ich oft das Problem, dass sie zu wuchtig aussehen und mich dadurch viel breiter wirken lassen. Hier ist jedoch der Achselbereich etwas enger geschnitten, sodass die Bluse zwar locker sitzt, aber nicht aus der Form gerät.

Ganz ähnlich ist das auch bei den Ärmeln der Jacke. Schon länger hatte ich mich nach einer schwarzen Jeansjacke umgeschaut, fand aber nie eine mit dem "gewissen Etwas" – bis jetzt! Mit ihren Nieten an der Schulterpartie und dem Loch auf dem Rücken ist sie ein echter Hingucker und ein toller Kontrast zum femininen Blumenmuster.

Beide Teile durfte ich mir freundlicherweise bei Lovedrobe aussuchen. 🧡



Jacke* und Bluse* von Lovedrobe • Jeans von Bershka • Second Hand Boots

Der Shop sitzt in Großbritannien und hat Mode von Größe 16 bis 26 im Angebot, was den Mid- und Plussize-Bereich ideal abdeckt. Preislich und qualitativ ist Lovedrobe wohl am ehesten mit Zara oder H&M vergleichbar. Auch die Lieferkosten nach Deutschland (und generell ins EU-Ausland) sind mit £3.50 absolut erschwinglich. Außerdem bekommt ihr 10% Rabatt auf eure erste Bestellung mit dem Code FIRST10.

We take the trends from the catwalk and translate them into wearable fashion with the simple aim of helping you to look and feel your very best.




Um den Fokus auf die Rosen zu legen, entschied ich mich für die Kombination mit einer schlichten, schwarzen Skinnyjeans und weinroten Lackboots im Retro-Style. Bei Letzteren handelt es sich übrigens um ein Fundstück (oder zwei?) von eBay.

Last but not least: Schnipp schnapp!


Dass ich mit einer Frisur unzufrieden bin, merke ich meist dann, wenn ich fast nur noch mit einem Zopf herumlaufe, um eben jene Frisur nicht richtig sehen zu müssen. Also musste eine Veränderung her! Mit dem Gedanken spielte ich nun schon länger und am letzten Freitag war es dann soweit: Nach dem Haarewaschen schnappte ich mir eine Schere und schnitt mir meinen Pony wieder kurz. Ob ich es bereue? NEIN! 🙌🏼

Kommentar veröffentlichen


Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.



Latest Instagrams

© ITSMEL.DE • ImpressumDatenschutzDesign by FCD